SPORTZENTRUM Niederösterreich © SPORTZENTRUM Niederösterreich

Sportexponate

Wolfgang Eibeck

Am 17.12.2020 wurde die Silbermedaille von den Paralympics 2000 von Wolfgang Eibeck feierlich enthüllt. Zusätzlich wurde die Legendenplatte, die auf dem Weg zum Haupteingang des SPORTZENTRUM Niederösterreich ersichtlich ist, präsentiert.

Mit freundlicher Unterstützung...

Kurzbiographie

1972 in Tulln geboren, hat Wolfgang Eibeck sein sportliches Talent schon in der Jugend im Fußball, Handball und in der Leichtathletik bewiesen, bevor er zum Radsport fand. Die Liste seiner Erfolge ist lang. Wolfgang Eibeck ist 7-facher Weltmeister und 11-facher Europameister in verschiedensten Disziplinen des Straßen- und Bahnradsports.

Das Hauptaugenmerk des Radsportlers lag jedoch immer auf den Paralympischen Spielen. Dieser Einsatz hat sich auch bezahlt gemacht: Zwei Mal holte sich Wolfgang Eibeck paralympisches Gold, fünf Mal Silber.

Sportliche Erfolgsgeschichte

Paralympics Gold

  • Atalanta 1996 in der Disziplin Omnium-Bahn

  • Athen 2004 in der Disziplin Zeitfahren-Straße

Paralympics Silber

  • Barcelona 1992 Straße
  • Sydney 2000 in den Disziplinen Zeitfahren-Bahn und Verfolgung-Bahn
  • Athen 2004 in der Disziplin Verfolgung-Bahn
  • Beijing 2008 in der Disziplin Einzelzeitfahren-Straße
  • 7-facher WELTMEISTER
  • 11-facher EUROPAMEISTER

 

„Für mich waren die Paralympics immer das Highlight. Darauf habe ich hingearbeitet, dort wollte ich der Beste sein. Ich habe auch immer in Vier-Jahres-Zyklen gedacht. Europameisterschaften, Weltmeisterschaften, alles gut und schön, aber in meinem Kopf hat sich immer alles um die Paralympics gedreht.“